Diese Tat war widerwärtig, abstoßend und feige. Es geht einzig und allein um den Schrecken dieser Tat, die Opfer und ihre Hinterbliebenen. Ich habe jeglichen Terror und Extremismus schon immer verurteilt und ich werde das auch weiterhin tun. Es geht in diesem Fall nur um die Tat, die Opfer und ihre Hinterbliebenen.

Ihnen gehört mein Mitgefühl und mein herzliches Beileid.

Tim K.

Wer mein Streiten für die freie Meinungsäußerung unterstützen möchte: ► https://www.pro-de.tv/einmalige-unter

Abonniert auch meinen Telegram-Kanal! ► https://t.me/timmkellner

Profortis App! ► https://play.google.com/store/apps/de

Tim K.-App ! ► https://play.google.com/store/apps/de

#timk#timkellner

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hallo Tim,
    zuerst einmal bin ich irritiert: bei der Angabe Deines Kontos, auf das ich gern 12,00 € überwies, steht Tim mit MM.. Was in Deinem neuesten Video zu sehen ist, bedrückt jeden aufrechten Deutschen. Wieder einmal zeigt sich mir, dass wir auf dem besten Wege in eine Neo-Sozialistische Diktatur sind, die, das kann ich als gebürtiger Leipziger (Jahrgang `56) mit Fug und Recht behaupten, selbst in der ehemaligen DDR in dieser Breite und Verbissenheit nicht zu spüren war.
    Was in diesem unserem Land abgeht, hätte ich noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten. Um so größere Hochachtung habe ich vor Deinem Mut, sich öffentlich zu positionieren und seine Meinung sachlich vorzutragen. Und Du stehst mit Deiner Meinung nicht allein da. Ich habe einen großen Kreis von Freunden (im Leipziger Raum) die ähnlich wie Du und ich denken und den Linksruck in unserem Land mit großer Sorge sehen. Nochmals herzlichen Dank für Dein Auftreten und Deinen Mut . Bleib standhaft.
    Herzlichst Wolfgang Reiß, Belgershain (b. Leipzig)

  • Sehr geehrter Herr Kellner,

    ich möchte Sie ersteinmal beglückwünschen zum Erfolgreichen Prozessausgang vs. Frau Chebli. Darauf ein Glas Champagner oder auch ein Bier (ggf. Wasser); ich weiss ja nicht was Sie mögen. Sie haben Stand gehalten, Sie lassen sich nicht die freie Meinungsäußerung verbieten; und dass wurde richterlich bestätigt. Denn es waren keine Beleidigungen – eher überspitzte, satirische Darstellungen. Machen andere auch: Herr Nuhr, Herr Barth, Herr Pocher etc. Aber die sind auch sogenannte Comedians.

    Ich muss das mal wirklich so sagen, dass ich Ihre Videos durchaus Unterhaltsam empfinde und Sie immer ein gewisse Prise Sarkasmus mit einbringen, den ich hervorragend finde.

    Was ich besonders bemerkenswert finde, ist, wenn man Sie in die Nähe von Rechtsterrorrismus wähnt, obwohl Sie genau das expliziert verurteilen. Wenn man sich dann auch über das Zeigen der Nationalflagge der Bundesrepublik Deutschland – Schwarz/Rot/Gold – eschauffiert, dann ist man offensichtlich bildungsfern. Denn diese, für unser Land verwendeten Nationalfarben, sind die Farben für Demokratie und Freiheit. Und die damit verbundenen Werte sind das Gegenteil zur palästinensischen Hisbollah-Flagge, die für Islamfaschismus steht.

    Frau Chebli, in diesem Amt, ist nach meiner Ansicht eine Schande für unseren freiheitlichen Rechtsstaat und unserer selbstauferlegten (aus meiner Sicht auch richtigen) Statsräson in Bezug auf Israel. Denn Frau Chebli ist vermutlich eine überzeugte Antisemitin und somit auch eine Verfassungsverächterin.

    Ich erhebe mein Bierseidel (trinke ich ganz gern) mit Anerkennung Ihnen gegenüber.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jörg Sachweh

    P. S. Ich habe habe hier die höfliche Sie-Form, weil wir nicht miteinander bekannt sind. Sollten Sie für die Zukunft die eher saloppe Form vorschlagen wäre das okay.

Autor

Tim K.

Tim K.

Ich heisse Timm Kellner, bin 46 Jahre alt, Deutscher, und habe meinem Land als Soldat und Polizist gedient. Ich bin weder links, noch bin ich rechts. Ich habe allerdings eine gefestigte Meinung und sage, was ich denke, auch wenn das mittlerweile in Deutschland nicht mehr erwünscht ist. Ich lasse mir dennoch von Niemandem vorschreiben, wie ich zu leben oder was ich zu unterlassen habe. Deshalb schreibe ich Bücher und setze mich für die Meinungsfreiheit ein.rnIch bin Member im Motorradclub Brothers MC Salt City, der aus Mitgliedern besteht, die eine gleichgelagerte Einstellung besitzen, die guten Werte leben wollen und sich für Schwächere einsetzen.

Besuchen Sie die Nachrichtenplattform