Die Stadt Augsburg trauert um Herrn Roland S., der „durch einen tragischen Vorfall verstarb“.

Das ist nicht nur würdelos und niederträchtig, sondern schlichtweg falsch. Roland S. starb nicht durch einen „tragischen Vorfall“, sondern er wurde heimtückisch totgeschlagen!

Menschen werden grundlos getötet und wir bilden Lichterketten und sprechen Gebete. Frauen werden vergewaltigt und niemanden interessiert es. Kinder werden vor Züge gestoßen und ein Staatsanwalt schreit laut: Auf keinen Fall Mord!

Ich schäme mich so dermaßen und mein Herz ist voller Wut und Trauer! Was ist aus diesem Land nur geworden?


Wie unterwürfig, devot und charakterlos verhalten wir uns?
Menschen werden getötet, vergewaltigt und abgestochen.
Und alles was wir zu hören bekommen ist, „dass der Rechtsstaat funktioniert“ und „der Täter polizeibekannt“ war.

Ich bin es leid von Politikern zu hören, dass hier alles sicherer denn je ist!
Ich bin es leid von Polizeisprechern zu hören, dass es „ein Mann“ oder „eine Gruppe von Männern“ war!

Ich ertrage es nicht mehr, dass man uns die Wahrheit verschweigen will!

Es ist widerwärtig, abstoßend und beschämend, zu was für einem Beute-, Opfer,- und Trauerland wir verkommen sind.

Es muss vielmehr heißen: Wer einen von uns angreift, der greift uns alle an!
Wenn eine Frau vergewaltigt wird, wird eine Tochter, eine Freundin, eine Frau von uns allen vergewaltigt! Wenn ein Kind getötet wird, wird ein Kind von uns allen getötet!

Steht zusammen!
Vereint Euch!
Haltet Stand!

Lernt endlich wieder, wie Deutsche zu denken, zu fühlen und zu handeln!

Wir sind nicht geboren, um auf Knien zu leben!

Tim K.

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Raubserie in Lahr geklärt
    16.12.2019 – 15:58
    Das Vorgehen war verdächtig ähnlich: Die Polizei hat eine Serie von Raubüberfällen auf Wettbüros und Spielcasinos in Lahr aufgeklärt. Zwei Männer, ein 21-jähriger Syrer aus Freiburg und ein 24-jähriger Iraker aus Lahr sollen noch heute vor den Haftrichter. Sie sollen seit November drei Mal maskiert und bewaffnet Geschäfte ausgeraubt und dabei mehrere tausend Euro erbeutet haben. Beim Ausbaldowern eines neuen Tatortes in der Lahrer Innenstadt gingen die Männer den Ermittlern ins Netz. Bei Durchsuchungen fanden die Polizisten Kleidung, eine Waffe und die Maskierung von den Überfällen. (as)

    Kleiner Beitrag aus meiner Gegend.

    Mach weiter so Tim!

    Gruß,
    Edgar

Autor

Tim K.

Tim K.

Ich heisse Timm Kellner, bin 46 Jahre alt, Deutscher, und habe meinem Land als Soldat und Polizist gedient. Ich bin weder links, noch bin ich rechts. Ich habe allerdings eine gefestigte Meinung und sage, was ich denke, auch wenn das mittlerweile in Deutschland nicht mehr erwünscht ist. Ich lasse mir dennoch von Niemandem vorschreiben, wie ich zu leben oder was ich zu unterlassen habe. Deshalb schreibe ich Bücher und setze mich für die Meinungsfreiheit ein.rnIch bin Member im Motorradclub Brothers MC Salt City, der aus Mitgliedern besteht, die eine gleichgelagerte Einstellung besitzen, die guten Werte leben wollen und sich für Schwächere einsetzen.

Besuchen Sie die Nachrichtenplattform